Ein wiederkehrender Grundsatz in Gesetztestexten des öffentlichen Rechts ist die Wahrung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung. Der Brandfall stellt immer eine Störung der allgemeinen Sicherheit und Ordnung dar. Der Staat sieht sich hier verplfichtet, seine Bürger vor nicht vorhersehbaren Schadenereignissen zu schützen. Deswegen werden Gebäude in Brandabschnitte unterteilt. Diese Unterteilung, als feuerhemmende und feuerbeständige Wände, ist in der jeweiligen Landesbauordnung (LBO) genauer vorgeschrieben. Die erforderlichen Durchgängen müssen durch entsprechende Feuerschutztüren oder –tore verschlossen werden.

 

Brandschutzuer

 

Die Anforderung an Feuerschutztüren und –tore:

  • Die Tür/das Tor muss selbstständig schließen (selbstschließend) gemäß DIN 4102-18 bzw. DIN EN 1191
  • Brandprüfung nach DIN 4102-5 bzw. DIN EN 1634-1
  • Dauerfunktionsprüfung nach DIN 4102-18 bzw. DIN EN 1191
  • Kennzeichnung entsprechend der Zulassung
  • Übereinstimmungserklärung
  • Vorhalten eines Prüfbuches

Kontroll-Prüfung und Instandhaltung:

Bei der Kontroll-Prüfung von Feuer- und Rauchschutztüren werden bereits behördlich abgenommene Bauelemente visuell auf Funktion hin überprüft. Feuer- und Rauchschutzabschlüsse (Türen, Tore und Klappen) sind unverzichtbare Einrichtungen im baulichen Brandschutz. Im Ernstfall verhindern sie wirkungsvoll die schnelle Auswirkung eines Feuers und der damit einhergehenden Rauchentwicklung – und helfen damit Menschenleben zu schützen. Im Brandfall müssen alle Komponenten des Brandschutzabschlusses ihre Funktion zu hundert Prozent erfüllen.

In der Bauordnung ist nur die allgemeine Anforderung gegeben, dass „bauliche Anlagen…sowie ihre Teile…so instand zu halten sind, dass die öffentlichen Sicherheit oder Ordnung, insbesondere Leben, Gesundheit oder die natürlichen Lebensgrundlagen, nicht gefährdet wird“

Der Industrieverband Tore Türen Zargen, ttz empfiehlt Feuer- und Rauchabschlüsse regelmäßig mindestens einmal pro Jahr (spätestens aber nach 50 000 Schließungen bei Türen bzw. 2500 Schließungen bei Toren) einer fachgerechten Sicherheitsüberprüfung und Wartung zu unterziehen.

Unsere Techniker aus dem Hause HEINZL-Brandschutztechnik GmbH sind geprüfte Sachkundige und für die Prüfung / Wartung von Feuer- und Rauchabschlüssen befähigt.

Sollten Sie weitere Fragen zum Thema Feuerschutzabschlüsse haben, dann setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung und wir finden auch für Sie, die passende individuelle Lösungen.

Wir freuen uns auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Ihnen.

Ihr HEINZL-Brandschutztechnik Team

Tel.: 07520/96076

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2016. All Rights Reserved.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok