Schnüffeln und warnen, rund um die Uhr!

Rauchwarnmelder: Erstklassig, kompakt, zuverlässig, einfach und sicher montiert.

Zwei Drittel der Haus- und Wohnungsbrände entstehen nachts. Im Schlaf werden die sich in Sekundenschnelle ausbreitende giftigen Rauch- und Brandgase nicht wahrgenommen; Menschen verlieren das Bewusstsein. Der Rauch vernebelt zudem Fluchtwege, die Orientierung ist in der Notsituation eingeschränkt. Schnell und präzise helfen unsere Rauchwarnmelder Tag und Nacht und schaffen so den oftmals lebensrettenden Zeitvorsprung und können bei Entstehungsbränden sogar den Einsatz des griffbereiten Feuerlöschgerätes ermöglichen.

Gemeinsam mit unserem Partner Hekatron liefern und montieren wir Ihnen Rauchwarnmelder nach der geltenden Regel der Technik. Gerne planen wir auch für Ihre Wohnung, Haus, Büro und weitere Einrichtungen indiviuell Ihre Rauchwarnmelder-Anlage. Dabei können die Rauchwarnmelder auch funkvernetzt werden.

  Hekatron Rauchwarnmelder - Testsieger Generation     

 

 

 

 

 
 

Hekatron Genius Plus X (Funkvernetzt)       Hektatron Genius Plus

   

Montage, Installation und Wartung der Rauchwarnmelder:

Unsere Techniker sind ausgebildete Fachkräfte für Rauchwarnmelder nach DIN 14676 09/2012. Somit gewährleisten wir Ihnen fachgerechte Beratung, Projektierung, Planung und Wartung nach DIN direkt vor Ort an.

Alle von uns angebotenen Produkte entsprechen der Europäische Produktnorm DIN EN 14604. Diese legt Anforderungen, Prüfverfahren sowie Leistungskriterien für Rauchwarnmelder fest. Sie sind für Anwendungen in Haushalten oder für vergleichbare Anwendungen im Wohnbereich vorgesehen.

VORSICHT: Die Einführung der Rauchwarnmelderplficht auf Landesebenen hat dazu geführt, dass Konzepte angeboten werden, in denen behauptet wird, eine Fernwartung ließe sich mit einer Sichtprüfung gleichsetzten. Doch wie sieht es dabei mit dem Haftungsrisiko aus? Und kann eine Fernwartung eine Prüfung vor Ort ersetzten? Mit dieser Information helfen wir Ihnen die Übersicht zu bewahren und kein Haftungsrisiko einzugehen.

Auch bei der jährlichen Wartung der Rauchwarnmelder halten wir uns streng an die DIN 14676, in der die Kontrolle und Wartung von Rauchwarnmelder beschrieben ist. Wir führen generell Sichtprüfungen durch und gewährleisten unseren Kunden jährlich eine korrekte Ausführung unserer Arbeit.

Gesetzliche Forderung für Rauchwarnmelder:

Hier finden Sie die Länderübersicht, der Rauchwarnmelder Vorschriften in den einzelnen Bundesländern in Deutschland. 

Aufgrund unserer Lage genau an der Landesgrenze zwischen Baden-Württemberg und Bayern haben wir hier die Vorschriften in der Landesbauordnung der beiden Bundesländer genauer herausgestellt:

Vorschrift für das Bundesland Baden-Württemberg:

In Baden-Württemberg gilt seit dem 01.01.2015 die Einbaupflicht für Rauchwarnmelderin allen Neu- und Umbauten sowie bestehenden Gebäuden.

Geregelt wird dies durch den §15 LBO-BW durch den folgenden Absatz 7:

(7) Aufenthaltsräume, in denen bestimmungsgemäß Personen schlafen, sowie Rettungswege von solchen Aufenthaltsräumen in derselben Nutzungseinheit sind jeweils mit mindestens einem Rauchwarnmelder auszustatten. Die Rauchwarnmelder müssen so eingebaut oder angebracht werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird. Eigentümerinnen und Eigentümer bereits bestehender Gebäude sind verpflichtet, diese bis zum 31. Dezember 2014 entsprechend auszustatten. Die Sicherstellung der Betriebsbereitschaft obliegt den unmittelbaren Besitzern, es sei denn, der Eigentümer übernimmt die Verpflichtung selbst.

Vorschrift für das Bundesland Bayern:

In Bayern gilt die Rauchwarnmelderpflicht seit 25. September 2012 für alle Neubauten die ab 01. Januar 2013 errichtet werden.

Aus aktuellem Anlass:

Die Übergangsfrist für Bestandsbauten gilt bis zum 31.12.2017.

Bis zu diesem Zeitpunkt müssen alle Wohnungen und Häuser mit Rauchwarnmeldern ausgestattet sein. 

 Geregelt ist die Rauchwarnmelderpflicht Bayern im §46 BayBO durch den folgenden Absatz 4:

(4) In Wohnungen müssen Schlafräume und Kinderzimmer sowie Flure, die zu Aufenthaltsräumen führen, jeweils mindestens einen Rauchwarnmelder haben. Die Rauchwarnmelder müssen so eingebaut oder angebracht und betrieben werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird. Die Eigentümer vorhandener Wohnungen sind verpflichtet, jede Wohnung bis zum 31. Dezember 2017 entsprechend auszustatten. Die Sicherstellung der Betriebsbereitschaft obliegt den unmittelbaren Besitzern, es sei denn, der Eigentümer übernimmt diese Verpflichtung selbst.

Sollten Sie weitere Fragen zum Einbau und Wartung von Rauchwarnmelder haben, dann setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung und wir finden auch für Sie, die passende individuelle Lösungen.

Wir freuen uns auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Ihnen.

Ihr HEINZL-Brandschutztechnik Team

Tel.: 07520/96076

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Copyright © 2016. All Rights Reserved.